Herbst in Danzig

Endlich sind die heißen Tage vorbei, es geht in den Herbst hinein.

Wäre es nicht schön einen Spaziergang an den wilden Ostseestrand und anschließend den Tag in einer Kneipe in der bekantesten Danziger Straße (Langer Markt) zu beenden?

In Danzig finden die Besucher vieles, was man nicht nur im Sommer machen kann, sondern auch in den anderen Jahreszeiten.

Als erstes ist da natürlich die ganze Altstadt, frisch und stilgerecht renoviert, zu erwähnen.

Viele alte Gebäude, Kirchen, der bekannte Neptunbrunnen, Speicherhäuser,die elegante Motlau-Promenade mit vielen Bernstein- und Silbergeschäften. Auch Museen und andere historische Sehenswürdigkeiten, die ich Ihnen später nach und nach vorstelle, laden zum Besuch ein.

Und wenn Sie gerade heute in Danzig sind, kann es sein, dass Ihnen die deutsche Fußball-Nationalmannschaft über den Weg läuft.

Und genießen Sie herrliche herbstliche Meeresluft!

1 Response to “Herbst in Danzig”


  • Danzig ist in meinen Augen eine der schönsten Großstädte mit vorgelagtem Strand in Europa. Hier noch einige Tipps von mir, was man bei einem Besuch in der alten Hansestadt nicht versäumen sollte. Eine Hafenrundfahrt bietet nicht nur Einblicke in ''die große weite Welt'' , sondern lässt sich mit Informationen zur Leninwerft als Geburtsstätte der Solidarnosc-Bewegung bestens verbinden. Auf der Halbinsel Hella (poln. Hel) wird man an die dunkelste Seite der deutschen Geschichte erinnert. Der Beschuss der Westerplatte signalisierte den Beginn des II. Weltkriegs. Empfehlen kann ich ebenfalls den Besuch der Mole in Sopot. Vor Allem in der Nebensaison lässt sich hier ein wunderschöner Tag am Meer incl. Flanieren, Dinieren und Entspannung verbringen. Ich plane momentan einen weiteren Besuch in Danzig, besuche Flugportale wie z.B. http://www.centerfly.de, um einen günstiges Ticket zu finden. Die Anreise ab Deutschland per Auto ist , meiner Meinung nach, immer noch nicht empfehlenswert. Die Autobahn-Infrastruktur lässt noch ein wenig zu wünschen übrig.

Leave a Reply