Tag Archive for 'Wattwandern'

Wattwandern an der polnischen Ostsee

Ein beliebtes Urlaubsvergnügen an der Ostsee ist es, die Küsten zu Fuß zu erkunden.
Wattwanderungen, wie an der Nordsee sind zwar nicht möglich, aber trotzdem sind
Wanderungen an Ostsee nicht weniger interessant. Die Ostsee ist ein Binnenmeer
bei dem Ebbe und Flut sich nicht so stark auswirken, wie an der Nordsee. Circa
25 Meter bewegt sich der Wasserspiegel bei den Gezeiten. Die Ostsee in Polen erstreckt sich von Danzig im Osten, über Kaschubien, Kolberg, Probierowo, Wollin bis nach Stettin im Westen.

 

Wattwanderungen vom Luxushotel aus

Während der Watt- oder auch Küstenwanderung kann man dabei wunderbare Naturschauspiele bewundern. Man kommt an den Steilküsten der Insel Wollin vorbei, durchwandert die Sandstrände von Zachodie und Pomorze und kann das Stettiner Haff bewundern. Natürlich bieten polnische Städte auch Luxushotels an, damit man sich im Urlaub so richtig wohlfühlen kann. Luxushotels findet man über ein Internetportal, welches sich um den Gast der gehobenen Kategorie kümmert. Für jeden ist ein Luxushotel dabei, egal ob es sich in Stettin oder Danzig befindet. Wenn der Gast nach der Wattwanderung müde und erschöpft in das Hotel zurückkommt, kann er in den Wellnessoasen wieder Kraft tanken und sich erholen.

 

Bei der Wattwanderung kann man eine Vielfalt von Tieren bewundern

Bei den Wattwanderungen sind nicht nur die Natur und die Umgebung sehenswert, sondern auch die Tiervielfalt. Hier findet der Urlaubsgast Sandklaftermuscheln, den Seeringelwurm, die Herzmuschel, Pfeffermuschen oder den Bäumchenröhrenwurm. Neben den Wattwürmern sind noch der Schlickkrebs, die Wattschnecken, Miesmuscheln oder Tellmuscheln zu sehen. Eine Wattwanderung an den polnischen Ostseeküsten ist also eine Strandwanderung, aber genauso erlebnisreich und schön, wie an der Nordsee.

Bildnachweis: Flickr.com BY © Robert Agthe

Ein Besuch von Stettin sollte nicht fehlen

Nach der Wanderung gehört ein Besuch der westpommerschen Stadt Stettin zum Pflichtprogramm. Sie ist die siebt größte Stadt Polens und besitzt einen der größten Seehäfen an der Ostsee. Das Zentrum von Stettin ist am besten zu Fuß zu erkunden. Der offizielle Rundweg ist durch eine rote Linie markiert und beginnt direkt am Bahnhof. Während des Rundweges kommt man an vierzig Sehenswürdigkeiten vorbei, welche durch eine Nummer am Boden markiert sind. Zusätzlich befindet sich immer ein Schild mit der Erklärung zur Sehenswürdigkeit in der Nähe. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die Hakenterrasse mit Restaurants und Bars und einem herrlichen Blick auf Hafen und Flussinseln. Aber auch das Hafentor und das Königstor sollte man gesehen haben.